Teilnahmebedingungen

Anmeldung

 

Anmeldungen sind persönlich oder schriftlich (Anmeldeformular, formloser Brief, Telefax, elektronische Anmeldung über die Internet-Seite www.vhs-rodgau.de oder E-Mail mittels vorab ausgefülltem und eingescanntem Anmeldeformular) möglich. Ihre schriftliche Anmeldung richten Sie bitte an: Stadt Rodgau, Volkshochschule, Hintergasse 15, 63110 Rodgau. E-Mail: vhs@rodgau.de

 

Die Anmeldung ist in jedem Fall verbindlich. Auch der Eintrag in die Teilnahmeliste ist eine verbindliche Anmeldung. 

Anmeldungen per Telefon werden als unverbindliche Reservierungen angenommen, die innerhalb von fünf Werktagen schriftlich durch die anmeldende Person bestätigt werden müssen; erfolgt innerhalb der Frist keine Bestätigung, so wird die Reservierung kostenfrei storniert. 

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

 

Anmeldung für Minderjährige:

Bei der Anmeldung ist der Name und Wohnort des anmeldenden Elternteils deutlich lesbar anzugeben. Die Anmeldung ist von den/dem Erziehungsberechtigten zu unterschreiben.

 

Nach Einsendung Ihrer Anmeldung erhalten Sie keine weitere Benachrichtigung. Wir erwarten Sie zum ersten Kurstermin am angegebenen Kursort. Anmeldebestätigungen werden aus Kostengründen nicht verschickt.

Wenn eine E-Mailadresse vorhanden ist, wird die Anmeldung gerne bestätigt. Sollten Sie keine Bestätigung erhalten, setzen Sie sich bitte telefonisch mit der vhs Rodgau in Verbindung. Bei einer Anmeldung über die Homepage erhalten Sie eine automatisch generierte Buchungsbestätigung.

Sollten Sie sich schriftlich oder per Fax angemeldet haben und freie Plätze stehen nicht mehr zur Verfügung, werden Sie schriftlich oder telefonisch oder per E-Mail benachrichtigt. Im Zweifelsfall erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig in der vhs-Geschäftsstelle. 

Sofern nicht anders vereinbart wird, finden an beweglichen Ferientagen sowie an den Feiertagen und während der Schulferien keine vhs Kurse statt. 

 

Gebühren, Gebührenpflicht, Bezahlung

 

Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung der vhs Rodgau. Gebührenpflicht entsteht mit der Anmeldung. Auch durch die Teilnahme an Kursen ohne vorherige Anmeldung entsteht Gebührenpflicht. Eine Unterrichtseinheit (UE) entspricht 45 Minuten.

Die Bezahlung der Gebühren erfolgt unbar durch Gebühreneinzug oder Überweisung. Personen, die am Überweisungsverfahren teilnehmen, zahlen zusätzlich zu den Teilnehmergebühren eine Verwaltungsgebühr von € 2,50 pro Kurs. Personen, die am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen, erhalten keine Rechnung. 

Bei einer Kursgebühr von mindestens € 75.00 kann auf Antrag Ratenzahlung gewährt werden.

Erfolgt nach Anmeldung im Kurs keine schriftliche Abmeldung besteht Gebührenpflicht.

  

Gebührenbefreiung

 

Für Personen mit Hauptwohnsitz im Kreis Offenbach, die arbeitssuchend gemeldet sind oder Leistungen nach dem SGB II bzw. SGB XII beziehen, ist der Besuch von einer Veranstaltung im Arbeitsabschnitt (Semester) gebührenfrei, solange der Kreis Offenbach den Einnahmeausfall erstattet.

Der entsprechende Nachweis ist der Anmeldung beizufügen. Für jeden weiteren Kurs entrichten diese Personen 75 % der Gebühr. Der Nachweis für die Gebührenbefreiung darf bei Kursbeginn höchstens 3 Monate alt sein.

Bei nachweislicher wirtschaftlicher Notlage können auf Antrag die Teilnahmegebühren gestundet, ermäßigt oder erlassen werden (Ausnahme Studienfahrten, Studienreisen und Sonderveranstaltungen). Ein Erlass ist auf zwei Veranstaltungen je Semester beschränkt.

Gebührenbefreiungen bedürfen des Nachweises durch die Antragstellerin bzw. den Antragsteller. Ein aktueller Nachweis ist der Anmeldung beizufügen!

Für Materialzuschläge, Zuzahlungen oder ähnliche Zusatzkosten kann keine Befreiung gewährt werden. Gebührenbefreiungen können für bestimmte Veranstaltungen ausgeschlossen werden.

 

 

Gebührenermäßigung

 

Vollzeitschülerinnen/Vollzeitschüler,Vollzeitstudentinnen/Vollzeitstudenten, Auszubildende, Behinderte (bei einem Grad der Behinderung von 50 % und mehr), Rentnerinnen/Rentner, Au-pairs, Personen, die Leistungen nach dem Grundsicherungsgesetz erhalten, Personen, die ein freiwilliges soziales Jahr leisten, Personen mit Jugendleiterkarte (Juleica) oder Ehrenamtskarte entrichten 75 % der Gebühr. Ausnahme: Studienreisen und Sonderveranstaltungen.

 

Gebührenermäßigungen bedürfen des Nachweises durch die Antragstellerin bzw. den Antragsteller. Der entsprechende Nachweis ist der Anmeldung beizufügen; nachträglich eingereichte Nachweise können nicht anerkannt werden! Aufgrund einer Softwareumstellung ist es erforderlich, dass auch langjährige Teilnehmer entsprechende Nachweise vorlegen.

 

Auf Materialzuschläge, Zuzahlungen oder ähnliche Zusatzkosten kann keine Ermäßigung gewährt werden. Gebührenermäßigungen können für bestimmte Veranstaltungen ausgeschlossen werden.

Doppelermäßigungen sind ausgeschlossen.

  

Rücktritt/Abmeldungen

 

Abmeldungen sind nur schriftlich oder zur Niederschrift möglich. Für die Berechnung der Frist gilt immer das Datum des Eingangs bei der vhs Rodgau. Erklärungen per Telefon oder E-Mail sind  als Abmeldungen nicht zulässig. Abmeldungen bei der Kursleitung gelten als nicht getätigt.

 

Bei Kursen mit mehr als 8 Veranstaltungsterminen besteht Gebührenpflicht, wenn keine schriftliche Abmeldung vor dem zweiten Kurstermin bei der Volkshochschule Rodgau vorliegt.

Bei Kursen mit 8 oder weniger Veranstaltungsterminen entfällt die Gebührenpflicht, wenn bis drei Wochen vor dem Veranstaltungstermin eine schriftliche Abmeldung vorliegt. Erfolgt die schriftliche Abmeldung später, so werden folgende Rücktrittsgebühren fällig, mindestens aber € 5,-:

  •           20 – 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 10 % der Gebührensumme
  •           13 – 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50 % der Gebührensumme
  •             6 – 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 80 % der Gebührensumme

 

danach wird die volle Gebührensumme fällig. 

Wird von der zurücktretenden Person eine geeignete Ersatzperson gestellt, kann die vhs auf die Zahlung der Rücktrittsgebühren verzichten, sofern die Ersatzperson die Gebührenpflicht der zurücktretenden Person in vollem Umfang übernimmt.

Tritt eine Teilnehmerin/ein Teilnehmer einer Sonder- oder Einzelveranstaltung sowie Studienfahrt und -reise nach erfolgter Anmeldung zurück, wird bis zum 30. Tag vor Veranstaltungsbeginn eine Rücktrittsgebühr in Höhe von 10% der Teilnahmegebühr, höchstens jedoch 125,-- Euro erhoben; bei Rücktritt vom 29. Tag vor Veranstaltungsbeginn an sind, außer der Zahlung dieser Rücktrittsgebühr, die der Volkshochschule Rodgau entstandenen Kosten voll zu erstatten. Tritt die Volkshochschule Rodgau lediglich als  Vermittlerin auf, gelten die Bedingungen des Veranstalters. 

Wenn die Bedingungen einer Studienfahrt oder -reise von den hier genannten abweichen, werden diese Bedingungen im Kurstext ausgewiesen oder können vor der verbindlichen Anmeldung telefonisch oder schriftlich angefordert werden.. Die Regelung für die Gebührenrückerstattung wegen Krankheit u.ä. findet hier keine Anwendung.

 

Gebührenrückerstattung

 

1. Teilnahmegebühren werden zurückerstattet,

a) in voller Höhe, wenn eine Veranstaltung abgesagt werden muss, 

b) anteilig, wenn vorgesehene Veranstaltungstermine ausfallen und keine Nachholtermine vereinbart werden. Werden angebotene Nachholtermine nicht wahrgenommen, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung besteht auf Rückerstattung kein Anspruch, wenn dieser Anspruch in der Summe weniger als € 5,-- beträgt.

2. Teilnahmegebühren werden auf schriftlichen Antrag in voller Höhe oder anteilig erstattet, wenn in der ersten Hälfte einer Kursveranstaltung eine Teilnehmerin/ ein Teilnehmer aus den folgenden Gründen nicht in der Lage ist, an der Veranstaltung bzw. weiter an einer Veranstaltung teilzunehmen:

  • wenn sie / er durch Krankheit gehindert wird, mehr als ein Drittel der Veranstaltung zu besuchen, analog bei Krankheit einer / eines nahen Familienangehörigen (Lebenspartnerin / Lebenspartner / Eltern /Kinder), die der Pflege durch die Teilnehmerin / den Teilnehmer bedarf,
  • bei Tod einer / eines nahen Familienangehörigen (s.o.), wenn dadurch mindestens die Hälfte der Veranstaltung versäumt wird. 

Ein entsprechender Nachweis ist unverzüglich zu führen. Aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung entfällt die Rückerstattung, wenn diese Summe weniger als € 5,-- beträgt.

Kann eine Teilnehmerin / ein Teilnehmer aus anderen Gründen an einer Veranstaltung nicht teilnehmen, besteht kein Rechtsanspruch auf Rückerstattung der Gebühr.

 

Datenschutzerklärung

 

Das hessische Datenschutzgesetz sieht eine Aufklärung über die Datenerhebung und eine Benachrichtigung aller Betroffenen vor, deren personenbezogene Daten automatisiert gespeichert werden.

Wir geben Ihnen daher Folgendes zur Kenntnis:

Die vhs Rodgau bedient sich zur Verwaltung ihrer Veranstaltungen einer automatisierten Datenverarbeitung. Dabei werden die Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer entsprechend ihrer Anmeldung erfasst. Name, Vorname, Anschrift, die Einteilung in eine Altersgruppe bzw. Geburtsjahr, sowie im Falle des Gebühreneinzuges, die Bankverbindung werden in einer Datei gespeichert.

Die Daten werden aufbereitet und anonym für die Statistik des Deutschen Volkshochschulverbandes verarbeitet. Im Falle des Gebühreneinzuges werden Name, Vorname, Bankverbindung, Kursgebühr und Kursnummer an die Sparkasse Langen-Seligenstadt übermittelt.
Weitere Übermittlungen finden nicht statt.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie Ihre Angaben freiwillig machen. Sie können sie ganz oder teilweise verweigern, müssen jedoch damit rechnen, dass wir Ihre Anmeldung dann nicht bearbeiten können. Durch Ihre Unterschrift auf der Anmeldung bzw. durch Absenden der Anmeldung im Internet bestätigen Sie auch die Freiwilligkeit Ihrer Angaben und stimmen der Verarbeitung dieser Daten zu.

Sofern Ihre Daten für den ordnungsgemäßen Betrieb unserer Einrichtung nicht mehr benötigt werden, werden diese von uns gelöscht.

Sie können jederzeit von uns schriftlich Auskunft verlangen, welche Ihrer Daten bei uns gespeichert sind.

Online-Anmeldeverfahren

Sofern Sie am Online-Anmeldeverfahren über diese Internetseite teilnehmen möchten, so erklären wir Ihnen, dass Ihre Daten, die Sie im Anmeldeformular einfügen, auf dem Server www.vhs-rodgau.de verschlüsselt zwischengespeichert werden, bis Sie die Anmeldung zur Übertragung an uns freigeben. Danach werden diese Daten an uns verschlüsselt übertragen und wie im obigen Abschnitt geschildert von uns weiter verarbeitet. Die Abgabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich auf freiwilliger Basis, sofern Sie jedoch am Verfahren teilnehmen, müssen bestimmte Angaben gemacht werden, um Sie rechtswirksam anmelden zu können. Damit diese Daten bis zur Übermittlung auf Ihrem Rechner erhalten bleiben, legt unser Verfahren für die Dauer einer Sitzung ein sogenanntes Cookie bei Ihnen an, das die zu übertragenden Daten enthält. Dieses Cookie wird nach Beendigung der Sitzung bei Ihnen gelöscht. Sofern Sie die Cookies in Ihrem Browser ausgeschaltet haben, kann eine sichere Übertragung der Daten von unserer Seite nicht zugesichert werden.

Mit der Übermittlung Ihrer Daten wird auch die sogenannte IP-Adresse protokolliert, die Ihnen (bzw. Ihrem Computer) im Rahmen Ihrer Internet-Verbindung für die Dauer dieser Internet-Verbindung von Ihrem Provider zugeteilt wird. Neben der IP-Adresse, werden der in der Anmeldung eingetragene Name und die Mailadresse protokolliert, damit im Falle einer Kommunikationsstörung die Daten rekonstruiert werden können.

  

Sonstige Bedingungen

 

Mindestbeteiligung:

 

In der Regel können Kurse nur dann stattfinden, wenn sich mindestens 8 Personen bzw. 12 Personen anmelden. In der Kursausschreibung kann eine andere Zahl festgelegt sein.

  

Mindestalter:

Das Mindestalter für die Teilnahme an den Veranstaltungen beträgt in der Regel 14 Jahre.

 

Teilnahmebescheinigungen:

Teilnahmebescheinigungen werden auf Wunsch nach Beendigung einer Veranstaltung ausgestellt. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmergebühren entrichtet wurden und mindestens 80 % der Unterrichtsstunden besucht wurden.

  

Versicherung:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Veranstaltungen der vhs Rodgau sind gegen Unfälle versichert. Für Diebstahl und Sachschäden wird keine Haftung übernommen.

 

Hausordnung:

Wir weisen darauf hin, dass die Hausordnungen in den jeweiligen Unterrichtsorten einzuhalten sind.

  

Programmhinweise:

Termin- und Programmänderungen sind nicht immer zu vermeiden, werden aber – soweit möglich – rechtzeitig bekannt gegeben.