Ermäßigungen und Gebührenbefreiung

Gebührenermäßigung

Kursgebühren können nach Vorlage entsprechender Nachweise für folgende Personen um 25% ermäßigt werden:

Vollzeitschülerinnen/Vollzeitschüler, Vollzeitstudentinnen/Vollzeitstudenten, Auszubildende, Behinderte (bei einem Grad der Behinderung von 50% und mehr), Rentnerinnen/Rentner, Au-pairs, Personen, die Leistungen nach dem Grundsicherungsgesetz erhalten, Personen, die ein freiwilliges soziales Jahr leisten, Personen mit Jugendleiterkarte (Juleica) oder Ehrenamtskarte 

Bitte legen Sie uns den Nachweis gleich bei der Anmeldung vor. Nach erfolgter Abrechnung kann die Ermäßigung nicht mehr gewährt werden. Gebührenermäßigungen können für bestimmte Veranstaltungen ausgeschlossen werden. Materialkosten, Zuzahlungen und Lernmittel sind von der Ermäßigung ausgeschlossen.

 

Gebührenbefreiung 

Für Personen mit Hauptwohnsitz im Kreis Offenbach, die arbeitssuchend gemeldet sind oder Leistungen nach dem SGB II bzw. SGB XII beziehen, ist der Besuch von einer Veranstaltung im Arbeitsabschnitt (Semester) gebührenfrei, solange der Kreis Offenbach den Einnahmeausfall erstattet. Der entsprechende Nachweis ist der Anmeldung beizufügen. Für jeden weiteren Kurs entrichten diese Personen 75% der Gebühr. Der Nachweis für die Gebührenbefreiung darf bei Kursbeginn höchstens 3 Monate alt sein.

Bei nachweislicher wirtschaftlicher Notlage können auf Antrag die Teilnahmegebühren gestundet, ermäßigt oder erlassen werden (Ausnahme Studienfahrten, Studienreisen und Sonderveranstaltungen). Ein Erlass ist auf zwei Veranstaltungen je Semester beschränkt.

 

Gebührenbefreiungen bedürfen des Nachweises durch die Antragstellerin bzw. den Antragsteller. Ein aktueller Nachweis ist der Anmeldung beizufügen!

 

Für Materialzuschläge, Zuzahlungen oder ähnliche Zusatzkosten kann keine Befreiung gewährt werden. Gebührenbefreiungen können für bestimmte Veranstaltungen ausgeschlossen werden.